Reitsafari in Rajasthan/Indien mit Andrea Jänisch im Januar 2018

Die bekannte Gangpferdeausbilderin Andrea Jänisch plant und organisiert die nächste Reise nach Indien, welche vom 21. bis 31. Januar 2018 stattfinden soll. Ausführliche Informationen und auch einige Fotos zur Einstimmung sind hier zu finden:

http://www.andrea-jaenisch.de/DE/india_horsesafari_47_DE.html

reitsafari indien

Ausschreibung zum 11. Aegidienberger-Tag in Bad Honnef

Am 3. Oktober findet zum nunmehr elften Mal der Aegidienberger-Tag statt. Austragungsort ist das Gangpferdezentrum Aegidienberg in Bad Honnef. Veranstalter sind Rheinisches Pferdestammbuch und Gangpferdezentrum Aegidienberg. 

Hauptprüfungen sind die Zulassungsprüfungen für Pferde aller Rassen zur Zucht des Aegidienberger Pferdes und die Materialprüfungen für Aegidienberger Jungpferde und gerittene Pferde. Darüber hinaus gibt es Sportprüfungen für Aegidienberger Freizeit- und Sportpferde.

Downloads: Ausschreibung (PDF) und Nennformular (PDF)

IGV Gangpferd des Jahres 2017

Mit 900 von 900 möglichen Punkten geht der Titel "Gangpferd des Jahres 2017" an den Islandhengst Vonandi von Birrekoven mit seiner Reiterin Frauke Marzilger! Vonandi ist ein Sohn von Glampi vom Warmetal - er ist gezogen und steht im Besitz von Ingrid Pinnecke-Arenz.

Wir gratulieren Vonandi, Frauke und Ingrid zu diesem herausragenden Erfolg!

gangpferd des jahres2017

Foto © Daniel Raphael Sewing

IDMG 2017: Workshop „Gaited Working Equitation“ mit Andrea Jänisch und Stephan Vierhaus

“Was der Richter sehen will und Praxisrat bei schwierigen Hindernissen”

Auf der diesjährigen IDMG im Gangreiten hat die IGV e.V. erstmals eine Working Equitation Wertung für Gangpferde ausgeschrieben. Der Trailparcours für die Wertung wird von Stephan Vierhaus zur Verfügung gestellt und aufgebaut, alle Turnierprüfungen im Trailparcours finden am Samstag, den 26. August 2017, statt.

Mit Andrea Jänisch und Stephan Vierhaus werden zwei sehr erfahrene und renommierte Experten zum Thema Working Equitation vor Ort sein. Andrea und Stephan bieten für alle interessierten Zuschauer und Teilnehmer einen Workshop am Sonntagvormittag, den 27. August 2017, an.

Der Workshop beginnt um 10:30 Uhr auf dem Trailparcours und dauert mindestens 90 Minuten. Bei hoher Zahl an teilnehmenden Reitern kann die Dauer flexibel verlängert werden.

Der Workshop widmet sich zwei Themenbereichen: in den ersten 45 Minuten werden unsere Experten erklären, welche Schwerpunkte bei den jeweiligen Trailaufgaben gelegt werden und wie die Ausführung der Aufgaben durch die Richter bewertet wird. Im zweiten Teil werden Strategien zur Problemlösung besprochen, die Teilnehmer lernen wie sie ihren Pferden beibringen auch schwierige Aufgaben vertrauensvoll zu lösen und bei Verweigerungen Auswege zu finden.

Die Teilnahme kann mit oder ohne Pferd erfolgen und kostet 20,00 Euro pro Person. Die Teilnahmegebühr ist bei Anmeldung vor Ort an der Meldestelle zu entrichten. Teilnehmer, die mit ihrem Pferd teilnehmen möchten, werden gebeten sich vorher bei Kurt Pfannkuche (Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu melden, da die Zahl der Praxisteilnehmer begrenzt ist.

Wir freuen uns auf viele interessierte Teinehmer und wünschen viel Spaß bei diesem interessanten Workshop!

Download: IDMG 2017 Working Equitation Workshop (PDF)

IDMG 2017: Informationen zur Trailprüfung leicht, mittel und schwer

Angelehnt an die Working Equitation, wird der Trailparcours auf der Deutschen Meisterschaft in diesem Jahr von Stephan Vierhaus gebaut und von Andrea Jänisch gerichtet.

Beigefügt informieren wir vorab über die Hindernisse in der Trailprüfung leicht, mittel und schwer - bitte beachten, dass der Parcours sich in der Reihenfolge noch ändern kann. Vor der Prüfung wird es für alle Teilnehmer eine Trailbegehung ohne Pferd geben, um die genaue Reihenfolge zu erklären und etwaige Fragen zu beantworten.

Download. IDMG 2017 Trailparcours Leicht - Mittel - Schwer (PDF)

Wichtige Info für Musik zu Einzelritten auf der IDMG 2017

Für alle Vorentscheidungen der Cup-Wertung, die im Zeitplan als Einzelritte mit ZF (Zwischenfinale) gekennzeichnet sind, besteht die Möglichkeit an der Meldestelle bis zwei Stunden vor Prüfungsbeginn eigene Musik abzugeben.

Wir bitten unbedingt darauf zu achten, dass die CD als Audiodatei gebrannt wird und nicht als DVD - es empfiehlt sich die CD vorab in einem handelsüblichen CD-Player zu testen. USB-Sticks können aus Sicherheitsgründen leider nicht verwendet werden (Virusgefahr).

Die zu nutzende Vorlage für die Abgabe eigener Musik und weitere wichtige Hinweise findet Ihr im beigefügten PDF: 
IDMG 2017 Begleitzettel für Musik im Zwischenfinale

IDMG 2017: vorläufiger Zeitplan

Bedingt durch die große Anzahl an Nennungen, beginnen die ersten Prüfungen der IDMG 2017 bereits ab Donnerstagmorgen, den 24. August 2017!

Anbei der vorläufige Zeitplan - wir bitten zu beachten, dass der finale und verbindliche Zeitplan zu Turnierbeginn an der Meldestelle ausgehängt wird und in diesem Moment alle vorläufigen Versionen ersetzt!

  

Download vorläufiger Zeitplan (PDF) - Stand 05.08.2017

   

Die Ruhe vor dem Sturm... Interview mit Ingrid Pinnecke-Arenz zur bevorstehenden IDMG auf dem Gangpferdegestüt Birrekoven

interview idmg

Eingebettet in einer herrlichen Wald- und Wiesenlandschaft am Ortsrand von Alfter, zwischen Köln, Bonn, Rhein und Eifel, liegt das Gangpferdegestüt Birrekoven. Seit vielen Jahrzehnten züchtet Ingrid Pinnecke-Arenz hier Islandpferde und Aegidienberger, bietet Pensionsplätze, Beritt und sorgt mit ihrer Reitschule für die sorgfältige Ausbildung ihrer kleinen und großen Reitschüler. Das Gangpferdegestüt Birrekoven ist ein liebevoll gepflegtes Kleinod, eine heile Welt fernab der Hektik des Alltags und ein "zweites Zuhause" für viele Generationen von Gangpferdefreunden aus der Region.

In weniger als zwanzig Tagen ist die 23. Internationale Deutsche Meisterschaft im Gangreiten bereits "in vollem Gange" - aktuell scheint es auf dem Gangpferdegestüt Birrekoven noch verhältnismäßig ruhig zu sein, doch die Ruhe täuscht: Ingrid und ihre unzähligen Helfer sind seit Wochen damit beschäftigt alles vorzubereiten und planen jedes noch so kleine Detail - und wer Ingrid kennt, der weiß, dass sie ein Garant für perfekte Turnierorganisation ist!

Wir haben Ingrid zur IDMG 2017 interviewt:

[ IGV ]: Liebe Ingrid, in Kürze ist es mit der malerischen Idylle bei Euch vorbei und Du hast mit einem Schlag weit über hundert Pferde mehr auf Deinem Hof, dazu mindestens so viele Autos, ein Dutzend Hunde und viele Menschen aus nah und fern. Wieviele IDMGs hast Du auf dem Gestüt Birrekoven bereits ausgerichtet?

[ Ingrid ]: Für uns wird es nach 2005 und 2009 nun die dritte IDMG sein. Dieses Jahr hatten wir im Juni ja auch schon ein IGV Freizeit- und Jugendturnier mit ähnlich großem Starterfeld - uns bringt so schnell nichts aus der Ruhe!

[ IGV ]: Alle guten Dinge sind also drei (Bingo! *Insider*) - aber es wird ja ganz sicher nicht die letzte Meisterschaft hier bei Dir sein! Auf was freust Du Dich bei der IDMG 2017 persönlich am meisten?

[ Ingrid ]: Ich freue mich darüber, dass wir mit über 140 Startern eine so große Beteiligung für die diesjährige IDMG haben und Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet zu uns nach Birrekoven kommen werden.

[ IGV ]: Andere Veranstalter würden angesichts so vieler Teilnehmer schon längst die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und an ihre Grenzen stoßen - was ist für Dich und Dein Team die größte Herausforderung bei der IDMG 2017?

[ Ingrid ]: Wir wollen allen Reitern und Besuchern ein schönes Turnier bieten! Jeder soll sich wohlfühlen und das Wochenende bei uns genießen. Dazu gehört ein funktionierender Zeitplan, gute Musik, leckeres Essen und ein gemütliches Ambiente.

[ IGV ]: Das klingt nach einer ganzen Menge Arbeit und wenig Schlaf! Wieviele Helfer hast Du vor und hinter den Kulissen während des Turniers im Einsatz?

[ Ingrid ]: Gezählt habe ich sie nicht, aber es sind viele und darüber bin ich sehr dankbar! Neben meinen Mitarbeitern helfen viele Mitglieder unseres Vereins, sowie auch die Einsteller und Eltern von unseren Reitschülern - wir haben so viele helfende Hände beim Auf- und Abbau und natürlich während dem gesamten Turnierwochenende.

[ IGV ]: Wieviele Kuchen müsst Ihr backen, wieviele Würstchen müsst Ihr grillen und wieviel Kaffee müsst Ihr kochen, damit alle Teilnehmer und Gäste gut versorgt sind?

[ Ingrid ]: Bei uns ist noch niemand verhungert - wir sind bestens vorbereitet und haben mehr als genug Salate, Kuchen, Reibekuchen, Getränke und Gegrilltes!

[ IGV ]: Letzte Frage: Drei Dinge, die man für die IDMG 2017 unbedingt einpacken sollte?

[ Ingrid ]: Ich hoffe jeder bringt ein Herz voll Sonne mit, gute Laune und etwas Geduld für all die Dinge, die in den Prüfungen vielleicht dann doch nicht auf Anhieb klappen wie zuhause.

[ IGV ]: Liebe Ingrid, vielen Dank für das Interview und neben der ganzen Arbeit auch Dir eine schöne IDMG! Dazu wünschen wir Dir auch noch ein bisschen Glück, denn Dein selbstgezogener Islandhengst Vonandi von Birrekoven ist mit Frauke Marzilger im Sattel aktuell heißer Favorit auf den Titel "Gangpferd des Jahres 2017".

 

Das Interview wurde geführt von Daniel Raphael Sewing (IGV Referent für Öffentlichkeitsarbeit).

Weiterführende Links: Gangpferdegestüt Birrekoven - www.gpg-birrekoven.de 

Foto © R. Kohls / General-Anzeiger Bonn

 

© 2017 Internationale Gangpferdevereinigung e.V., Alle Rechte vorbehalten | Login