Ausschreibung für Gangpferdeturnier während der Equitana Open Air

Ausschreibung für Gangpferdeturnier während der Equitana Open Air

Die EQUITANA Open Air verbindet Menschen und Pferde. Das gegenseitige Vertrauen steht im Zentrum dieses außergewöhnlichen Festivals unter freiem Himmel. Auf der Rennbahn in Neuss ist sie bereits seit Jahren erfolgreich, vom 5. bis zum 7. Juli galoppiert sie nun in Mannheim auf noch unbekanntem Geläuf. Ihr Team setzt auf einen Start-Ziel-Sieg. „Wir freuen uns, das Maimarktgelände und das Stadion mit einer weiteren Veranstaltung zu bereichern und das bestehende Programm rund um das renommierte Maimarkt-Turnier zu ergänzen“, sagt EQUITANA-Chefin Christina Uetz. Sie blickt der Premiere zuversichtlich entgegen. „Denn sie wird von der gemeinsamen Begeisterung getragen.“

Vier starke Partner

Unterstützung bekommt das Team von vier starken Partnern: Pferdesportverband Baden-Württemberg, die Erste Westernreiter Union EWU LV Baden-Württemberg, die Internationale Gangpferdevereinigung IGV und Working Equitation Deutschland WED. Sie gestalten das Tagesprogramm mit spannenden Wettbewerben in unterschiedlichen Disziplinen. Gemeinsam setzen sie ein buntes Bild von der Vielseitigkeit der Rassen und Reitweisen zusammen. „Wir möchten die Besucher nicht nur in unsere Welt hineinholen, sondern auch als Pferdemenschen noch enger zusammenwachsen“, sagt Carolin Jost-Kilbert von der Internationalen Gangpferdevereinigung.

Außergewöhnliche Auftritte

Die Spezialisten für ein PS mit Vier- und Fünf-Gang-Getriebe bieten verschiedene rasseinterne und gemischte Wettbewerbe an, in denen Isländer, American Saddlebred, Mangalarga Marchadores, Traber, Aegidienberger und andere Tölt- und Passbegabte ihre Stärken eindrucksvoll in Szene setzen. Außergewöhnliche Auftritte versprechen die Missouri Fox Trotter mit ihrer besonderen Kombination aus Schritt und Trab und die Paso Fino mit ihrem ausdrucksstarken Stakkato, das zum Flamenco aufzufordern scheint. „Das ist unglaublich viel Energie, die sich trotzdem mit dem kleinen Finger kontrollieren lässt. Das ist im Sattel schon ein tolles Gefühl“, berichtet Carolin Jost-Kilbert. Die Holzbahn macht den Takt hörbar und bietet den Richtern eine Bewertungsgrundlage. „Wir können uns auch eine Blind-Bewertung gut vorstellen. Vielleicht nehmen wir sogar Wetten aus dem Publikum an.“

Die IGV e.V. ist mit offenen Gangprüfungen und Rasseprüfungen auf der Ovalbahn:

  • Mangalarga Marchadores
  • Missouri Foxtrotter
  • Paso Finos
  • Paso Peruanos
  • Rocky Mountain Horses
  • Töltende Traber

Download Ausschreibung (PDF) und Nennformular (PDF)

Menü schließen